Referenzen (Auswahl)

Referenzen (Auswahl)

Solar

Kenia – Monitoring einer C&I Solaranlage

EcoPhi überwacht eine 429 kWp Solaranlage in der Nähe der Hauptstadt Nairobi. In Kenia ist eine Einspeisung von überschüssigem Strom zurück ins Netz nicht zulässig, sodass unser Monitoring und Control System auch die Regelung der Wechselrichter übernimmt. Neben der direkten Kommunikation mit den Wechselrichtern werden weitere Werte wie Modultemperatur und Einstrahlung über externe Sensoren erfasst.

Ghana - Minigrid: Monitoring eines Ausbildungszentrums

Don Bosco Ghana betreibt ein Schulungszentrum in Ashaiman, um die Ausbildung von Solartechnikern zu ermöglichen. Versorgt wird das Zentrum durch mehrere Solarsysteme verschiedener Wechselrichter-Hersteller.

EcoPhi übernimmt hierfür das Monitoring der Anlagen und unterstützt bei der intelligenten Steuerung der Anlagen. Zudem können die Analysen, Visualisierungen und das Reporting unterstützend bei den Schulungen eingesetzt werden.

Liberia – Whitfield Farm: Monitoring einer Solaranlage

Die „Whitfield Farm“ ist eine Farm an der Küste von Liberia. Auf 6.5ha wachsen hier über 1000 Kokosnusspalmen. Die Strom- und Wasserversorgung wird durch eine Solaranlage mit Batteriesystem und angeschlossener Tiefbrunnenpumpe sichergestellt.

Um diese existenzielle Versorgung langfristig und nachhaltig zu schützen, wurde hier ein Remote Monitoring System von EcoPhi installiert.

Wasser

Kenia – Monitoring diverser Kleinpumpsysteme im Süden Kenias

Im Süden Kenias nahe der Grenze zu Tansania überwacht EcoPhi wir drei solarbetriebene Pumpsysteme. Dabei handelt es sich um Grundfos-Pumpen, die über einen RSI Wechselrichter betrieben werden. Die EcoPhi Boxen können direkt mit den Pumpwechselrichtern kommunizieren, sodass die Monitoring Systeme einfach installiert werden konnten.

Tansania – Words Education: Monitoring der Wasserversorgung eines Kindergartens

Der Kindergarten in Mafinga wurde gebaut, um die Betreuung und den Unterricht von Kindern im Alter von 2 – 5 Jahren in der Region zu ermöglichen, die sonst aufgrund der hohen Kosten für Bildung nicht die Möglichkeit hätten, einen Kindergarten zu besuchen.

Durch das vor Ort installierte Remote Monitoring System hat EcoPhi durchgehend einen Blick auf den Trinkwasserbrunnen des Kindergartens und berät die Organisation bei Fragen rund um die Themen Wasserversorgung, Bohrungen und Solarenergie.

Äthiopien – Clara: Monitoring einer Trinkwasseraufbereitungsanlage

In Zusammenarbeit mit Hawassa Town Water and Sewerage wurde ein CLARA Wasseraufbereitungssystem in Alamura, einer ländlichen Gemeinde in der Region Sidama, installiert. Das CLARA System versorgt nun rund 10’400 Personen und desinfiziert das Wasser teilweise mit Geräten von WATA TECHNOLOGY. Durch das EcoPhi Remote Monitoring System kann die Funktionalität der Anlage 24/7 überprüft werden.


Landwirtschaft

Deutschland – Hochschule Karlsruhe & EcoPhi: R&D Anlage - Smarte Bewässerung

Um technisch immer auf dem neuesten Stand zu sein und auch zukünftig bestmögliche Qualität anbieten zu können, kooperiert EcoPhi in vielen Projekten mit der Hochschule Karlsruhe. Die Hochschule Karlsruhe unterstützt dabei auch mit spezifischem Know-how zu den Themen Wasserversorgung, Sensorik oder Wasseraufbereitung.

In Karlsruhe befindet sich eine Testanlage, mit der neue Technologien ausprobiert oder Komponenten in Langzeittests geprüft werden können. Dabei handelt es sich um ein voll funktionsfähiges Pumpsystem im Kleinformat, das alle Komponenten großer Pumpsysteme in ländlichen Regionen beinhaltet. Mit dem geförderten Wasser wird eine Tröpfchen-bewässerungsanlage versorgt, durch die ein Garten automatisiert und intelligent bewässert wird. Das System kann flexibel angepasst werden und so verschiedene Bewässerungs-Profile abbilden.